2aufweltreise.de Startseite
zur Startseite
Email
sponsoren
News
mehr über Tommy & Rosa
Vorbereitung und Ausrüstung
Route
Länderinfos
on the road
Presseberichte
newsletter
Gästebuch
Bilder von unserer Reise

Ausrüstung

Umbau Motorräder
Enduro-Training
Impfungen
Versicherungen
Dokumente/ Finanzen
Bücher, Karten
Packliste
Sonstiges

Ich packe meinen Koffer und nehme mit…

Auf dieser Seite findet Ihr unsere Vorbereitungszeit!
Hier haben wir den Umbau der Motorräder dokumentiert, ein Überblick über benötigte Impfungen, Versicherungen, Dokumente etc., unsere Packliste und, und, und...
Ein Erfahrungsbericht über die Motorräder und unser Gepäckinhalt steht noch aus. Demnächst hier auf dieser Seite!

Umbau Motorräder:

April 2004: Tommy beginnt mit dem Umbau der Dakars.

Streetfighter Dakar

Legen der Benzinleitungen für die großen Zusatztanks. Anbau von Motorschutzbügel, Alukettenschutz und Kofferträger.

Mai 2004: Wir haben im ebay ein gebrauchtes GPS (Garmin GPSmap176) ersteigert und sind gespannt auf den ersten Test. Momentan studieren wir noch die Bedienungsanleitung...

Juni 2004: Die Halterung für das GPS soll an der Lenkerstrebe befestigt werden, aber bei gleichzeitiger Verwendung eines Tankrucksacks ist das unmöglich! Deshalb hat Tommy eine separate Strebe aus Alu-Rundmaterial in das Windschild montiert. Um ein Einreißen des Schildes zu Verhindern, ist die Strebe gummigelagert. Um Schwingungen zu verringern wurde zusätzlich eine Mittelstrebe eingebaut (von Mitte Alurohr zur oberen Schraube der Armaturenabdeckung)
Der Platz ist optimal, da das GPS im direkten Blickfeld sitzt; man muß nicht nach unten schauen, und hat somit auch noch die Fahrbahn unter Kontrolle.

GPS-Halterung GPS-Halterung

Juli 2004: Tommy war sehr fleißig, denn er hat seine Dakar jetzt komplett umgebaut! Als Erstes hat er die Zusatztanks, die uns Thomas Seidel (siehe Sponsoren) freundlicherweise umsonst (!) lackiert hat, montiert. Es war eine Heidenarbeit, da die Passgenauigkeit der Teile in keinem Verhältnis zum Preis steht... Trotz allem sind wir froh, daß wir uns die Tanks geleistet haben: Die Reichweite ist mit einem 39 Liter-Tank enorm und die Dakar sieht nicht mehr wie ein verhungertes Kälbchen aus, sondern eher wie eine erwachsene Kuh ;-))
Sie hört sich auch erwachsener an, denn Tommy hat die Endtöpfe, die wir von Sima (siehe Links) abkaufen konnten, montiert! Diese Auspuffanlage ist ohne KAT, was bei bleihaltigem Sprit von Vorteil ist. Wir haben uns übrigens erkundigt, ob unsere Dakars schlechten Sprit vertragen kann, oder ob weitere Maßnahmen erforderlich sind: Ab Baujahr 2002 ist das elektronische Steuergerät so programmiert, dass auch Benzin mit wenig Oktan gefahren werden kann. Bei Mopeds, die älter sind, kann man das Steuergerät in der BMW- Werkstatt umprogrammieren lassen!

Tommy´s Dakar Tommy´s Dakar

Außerdem montierte Tommy das Kettenschmiersystem, das wir zu einem sehr guten Preis von CLS (siehe Sponsoren) bekommen haben. Wir haben bisher zwar noch keine praktische Erfahrung damit machen können, aber das gelieferte Material hat eine sehr sehr gute Qualität. Die Einbauanleitung, die Verpackung - alles tip top!!

Da uns die Schräglage der Dakar auf dem Seitenständer von Anfang an störte, hat Tommy diese etwas abgeändert. Er hat den Ständer einfach um 9 cm verlängert und mit einer neuen, breiteren Grundplatte versehen. Die Grundplatte wurde im angepassten Winkel angeschweißt.
Die ursprüngliche Version mit abgeschrägtem Winkel - wie auf folgendem Bild rechts zu sehen - haben wir korrigiert, da bei eingeklapptem Seitenständer die Bodenfreiheit beeinträchtigt wurde.

Abänderung der Seitenständer. Vergleich vorher - nachher

Oktober/ November 2004: Die breiteren Fußrasten, die es zu kaufen gibt, waren uns zu teuer. Deshalb hat Tommy welche aus Tränenblech selbst gebaut! Die Standsicherheit auf den Rasten ist weitaus besser wie vorher. Und ein erfreulicher Nebeneffekt: Die Vibrationen, die von den Rasten übertragen wurden, haben sich merklich verringert!

Fußrasten

Außerdem stand eine Komplettüberholung an: Neuer Kettenkit, Ölwechsel, Bremsflüssigkeitswechsel, neue Reifen und Schläuche. Jetzt sind unsere Motorräder bereit für den Winterschlaf und für unsere Weltreise!!
Wir haben an unsere Alukoffer zusätzliche Packtaschen (Rosa), bzw. Kunststoffbehälter (Tommy) angebracht.

Seitentasche Rosa´s Packtaschen

Behälter Tommy Behälter Tommy Tommy´s Behälter

Februar 2005: Die Dakars sind jetzt mit Federbeinschutz und Gabelprotektoren ausgerüstet!
Federbeinschutz Gabelschutz

Außerdem haben wir von www.fischer-hydraulik.de für unsere Lenkererhöhung eine längere Stahlflex- Bremsleitung bekommen, die auch gleich montiert wurde.

Februar/ März 2005: Rosa´s Vater hat uns Alu- Werkzeugboxen vom Feinsten gebaut! Die sind abschließbar und sogar wasserdicht!! Wir sind begeistert! Danke, Päps!!

Werkzeugbox

März 2005: Halterung für Reservereifen

Tommy funktionierte einen Fahrrad- Dachträger zu einer Reserverad- Halterung um. Mit dieser Halterung ist es möglich, das Motorrad zu be- oder entladen, ohne die Reifen abzuspannen! Das erleichtert die tägliche Packerei! In den Gepäckrollen, die wir auf der hinteren Sitzbank und der Gepäckbrücke befestigt haben, sind das Zelt, unsere Isomatten, Schlafsäcke, Stühle und ein paar Klamotten untergebracht. Ohne diese Halterung müssten wir jedes Mal die Reifen abspannen, um an die Gepäckrollen zu kommen. Auch sind die Reifen immer, auch nachts, abgeschlossen und so vor Langfingern sicher!

Enduro-Training:

Am 26.06.04 nahm ich (Tommy hat den Kurs eigentlich nicht nötig; er fährt auf jedem Untergrund gut und sicher) an einem Endurokurs teil, um meine Scheu vor unbefestigten Pisten zu reduzieren...

www.stehlin-motorradtraining.de Durchgeführt wird der Kurs von Stehlin Motorradtraining auf eigenem Trainingsgelände bei Kenzingen (Nähe Feiburg) im Auftrag der Kreisverkehrswacht Emmendingen e.V. Die Teilnehmer kommen teilweise von sehr weit her (z.B. Luxemburg!), da solch ein geniales Gelände selten zu finden ist. Außerdem sind die Instruktoren mit viel Spaß und Engagement dabei! Man merkt, dass es Ihnen in erster Linie nicht um´s Geld verdienen geht...Man lernt viel: Bremsübungen bis Vorder- u. Hinterrad blockiert, Gewichtsverlagerungen beim Hoch-, Runter-, und Entlangfahren eines (steilen!) Hanges, Fahren von sehr engen Kurven, Wenden am Hang...

Rosa mit ihrer Dakar Schotterpässe und 90°Kurven: Alles kein Problem mehr! Das 1. Mal kostet Überwindung... Beim 2. Mal macht es tierisch Spaß!!

Dieser Kurs war ein tolles Erlebnis und hat sehr viel gebracht!

Leider wird der 26.06.04 uns wegen einem anderen Ereignis, das uns sehr, sehr traurig macht, in Erinnerung bleiben: Tommy´s Bruder Jürgen ist am gleichen Tag tödlich verunglückt.

Impfungen:

Eine gute Seite, die viele Informationen über Reisemedizin bietet: www.travelmed.de

Grundimpfungen für jede längere Reise sind Tetanus-, Polio- und Diphtherie- Impfung (Kombi-Spritze, hält 10 Jahre lang), und Röteln- Impfung für Frauen (hat eigentlich jede in der Schule bekommen...) Diese Impfungen werden alle noch von der Krankenkasse übernommen!
Wir haben diese Impfungen im März/April 2004 hinter uns gebracht. Zusätzlich liessen wir uns gegen FSME impfen "Zeckenimpfung". Diese Impfung hält 3 Jahre.

Hepatitis A und B:

Für die Reise macht es Sinn mit der Hepatitis- Impfung (A wichtiger als B) zu beginnen.

Hepatitis A: "Infektiöse Gelbsucht", wird übertragen durch Ausscheidungen, Trinkwasser, Nahrung
Aktivimpfung, Impfstoff: Hafrix.
a) Injektion; 3 Spritzen, verteilt auf einen Zeitraum von 12 Monaten, hält 10 Jahre lang, je Spritze ca. 60€
alternativ:
b) 2 Injektionen im Abstand von 1/2 Jahr (Schutz für 10 Jahre)

Hepatitis B: "Infektiöse Gelbsucht", wird übertragen durch Kontakte mit Blut und Virusträger Grundimpfung: 2 Injektionen im Abstand von 4 Wochen u. Auffrischung nach 1/2 Jahr, hält dann ca. 10 Jahre

Kombi-Impfung Hepatitis A und B:
Wirkstoff: Twinrix, 2 Injektionen im Abstand von 4-6 Wochen u. Auffrischung nach 6-12 Monaten, Kosten ca. 180,-€

Gelbfieber-Impfung:

Aktivimpfung (Zeitabstand zu anderen Impfungen einhalten- Hausarzt fragen) "nur" 1 Injektion, dann Schutz für 10 Jahre, Kosten ca. 30€, Impfung nur durch Tropenärzte oder Gesundheitsamt!

Typhus- Impfung:

a)Schluckimpfung: (3 Kapseln innerhalb von 5 Tagen) Schutz für 1 Jahr, Kosten ca. 20€
oder
b)Injektion: (1 Spritze, Wirkstoff: Typhim) Schutz für 1 bis 3 Jahre, bei hohem Risiko Auffrischung nach 1 Jahr, Kosten ca. 20€

Tollwut:

Grundimpfung: 3 Injektionen, Schutz für 2 Jahre, Kosten ca. 140,-€

Malaria:

Impfung gibt es leider keine. Prophylaxe muß anhand des konkreten Reisezieles getroffen werden. Beratung durch Tropeninstitut, Gesundheitsamt oder Tropenmediziner am sinnvollsten.
Es empfiehlt sich einen Malaria Schnelltest mitzunehmen (MalaQuick, 2 Tests ca.40€) Generell entweder "Stand-by- Medikation" oder Prophylaxe und natürlich Mückenschutzmaßnahmen...

Einige Impfungen werden von der Krankenkasse übernommen - einfach fragen!
Vielen Dank an Alex für die Informationen zu den Impfungen!

Versicherungen:

Der Krankenschutz und eine Unfallversicherung sind eigentlich die wichtigsten Versicherungen. Da die meisten Auslandskrankenversicherungen nur bis beispielweise 45 Tage gültig sind, benötigt man da etwas Spezielles. Es gibt einige Anbieter, die wir teilweise auf der Link- Seite aufgeführt haben.
Auf was wir geachtet haben: Sind die Beiträge nach Alter und Geschlecht abgestuft? Je älter, um so teurer bzw. Frauen müssen bei manchen Anbietern um einiges mehr bezahlen als Männer. Darf man während des Auslandaufenthalts arbeiten? Wird von manchen Versicherungen ausgeschlossen. Ist der Aufenthalt in der USA für den gleichen Betrag versichert? Bei einigen Anbietern kostet der Aufenthalt mehr. Ist ein kurzer Heimaturlaub in Deutschland mitversichert? Oftmals ist das ausgeschlossen! Und dann sollte man natürlich die Leistungen genau studieren...
Wir haben uns für den "First-Class"- Schutz von der Site Insurance (Link bei Versicherungen auf der Seite "Links") entschieden. Für 39,- Euro monatlich ist sogar eine Unfallversicherung und eine Privathaftpflicht dabei! Wir hoffen, dass wir uns richtig entschieden haben. Das merken wir dann, wenn wir die Versicherung in Anspruch nehmen müssen...
Unsere bestehenden Unfallversicherungen lassen wir weiterlaufen. Man weiß ja nie...Die Haftpflichtversicherungen für die Motorräder werden nicht gekündigt, obwohl der Versicherungsschutz ungefähr auf der Höhe von Moskau endet..Aber diese Beträge sind relativ gering und tun nicht weh. Unterwegs werden wir dann möglichst an der Grenze des jeweiligen Landes eine Haftpflichtversicherung für die Mopeds abschließen. Die Versicherung beim ADAC behalten wir schon wegen der Beschaffung des Carnets.

Einreisepapiere/ Dokumente/ Finanzen:

Länderspezifische Informationen für die Einreise findet Ihr bei Länderinfos

Dass man den Personalausweis, Reisepaß, Führerschein, Fahrzeugschein und die Grüne Versichertenkarte (auch wenn sie nur für Europa gilt) mitnimmt, ist selbstverständlich.

Alle Dokumente haben wir eingescannt, auf dem Notebook und einer Email-Adresse gespeichert, und eine gebrannte CD unseren Eltern gegeben. Außerdem nehmen wir jeweils eingeschweißte Kopien mit.

Unsere Eltern haben eine Generalvollmacht, die auch gegenüber Behörden gültig ist. Diese Vollmacht haben wir von einem Notar beglaubigen lassen. Kostenpunkt: Gebühren richtet sich nach dem Vermögen.

Reisepaß:
Es besteht die Möglichkeit, einen zweiten Reisepaß zu beantragen! Das ist z.B. für Reisen nach Israel wichtig. Denn bei einer Einreise nach Israel wird nach Stempeln von arabischen Staaten geschaut. Und wenn einer zu finden ist, hat man mit großen Schwierigkeiten beim Einreisen zu rechnen! Wenn man allerdings 2 Reispässe besitzt, ist das kein Problem mehr: Man verwendet einfach den einen Paß für Israel, den anderen für die arabischen Staaten! Wir reisen zwar nicht nach Israel, aber es ist einfach beruhigender, wenn man 2 Pässe besitzt! Außerdem kann es bei der Visabeschaffung hilfreich sein, wenn man den Reisepaß einschicken muß... Den zweiten Paß haben wir Anfang Mai beantragt. Kostenpunkt: 13,-Euro. Das ist die Hälfte vom normalen Preis eines Reisepasses. Gültigkeitsdauer: 5 Jahre, also nur halb so lang wie der erste Paß. Das Beantragen war kein Problem. Wir mussten nur ein kurze schriftliche Erklärung abgeben,warum wir einen zweiten Paß benötigen.

Visum:

Wir haben für den ersten Teil unserer Reise die Visa schon zuhause besorgt: Für die Ukraine und Russland.
Ukraine stellt wohl grundsätzlich nur Visa für 6 Monate aus, ist aber ein echtes Schnäppchen für 60,- Euro pro Nase. Für Russland benötigten wir ein Businessvisa für 6 Monate inkl. eine Geschäftseinladung. Geschäftseinladung bedeutet, dass bei der Visabeantragung eine Firma mit Sitz in Russland angegeben werden muß. Diese Firma sollte natürlich einverstanden sein, denn das russische Aussenministerium überprüft anscheinend nicht nur die Adresse der Firma, sondern auch, ob die Reisenden dort bekannt sind. Kostenpunkt für das Visa mit Einladung 410,- Euro pro Person. Als Einreisetermin haben wir jeweils einen früheren wei den tatsächlichen Einreisetag angegeben. Grund dafür war, dass wir die Visa vor Abreise erhalten und nicht nachschicken lassen wollten, was mit weiteren Kosten und auch einem gewissen Risiko verbunden ist. Und ein Visa kann erst wenige Wochen vor Einreise ausgestellt werden! Außerdem muß beim Russlandvisa einige Zeit für die Genehmigung der Geschäftseinladung eingeplant werden!
Für die Beschaffung haben wirwww.trojka-reisen.de beauftragt. Von Ihnen haben wir immer Auskunft zu unseren Fragen erhalten, was bei anderen Visadiensten nicht unbedingt der Fall war. Außerdem werden sogar die Antragsformulare dort ausgefüllt und die Geschäftseinladung für Russland besorgt! Auch die Preise sind im Vergleich zu anderen günstiger. Die oben genannten Preise sind Konsulargebühren und daher überall gleich!
Länderspezifische Besonderheiten bei der Einreise findet Ihr unter Länderinfos

Internationaler Führerschein:

Sollte man wirklich dabeihaben... Wird beim Landratsamt beantragt. Gültig für 3 Jahre, Preis ca. 17,- Euro.

Internationaler Zulassungsschein:

Es scheiden sich die Geister, ob dieser notwendig ist. Wir haben ihn trotzdem dabei. Zur Beantragung reicht ein formloses Schreiben, der Fahrzeugschein, Grüne Versichertenkarte und ausreichende TÜV- Dauer. Der internationale Zulassungsschein ist maximal 1 Jahr gültig.

Carnet de Passage:

Ein Carnet de Passage ist ein Zolldokument für das Fahrzeug. Es wird für die vorübergehende zollfreie Einfuhr von Fahrzeugen in bestimmte Länder verlangt. Es kann in mehreren Ländern benutzt werden und ist ein Jahr gültig. Danach muß eine Verlängerung beantragt werden. Am besten einer Vertrauensperson eine Vollmacht geben! Beantragen kann man es beispielsweise beim www.adac.de. Eine Mitgliedschaft lohnt sich, da die Gebühren dementsprechend niedriger sind. Es muß eine Kaution hinterlegt werden, die sich nach dem Fahrzeugwert richtet - in unserem Fall jeweils 1500,- Euro (Siehe Gebühren). Auch eine Bankbürgschaft ist möglich, wobei die Bank natürlich auch noch ihre Gebühren fordert. Wir haben uns für die Hinterlegung der Kaution beim ADAC entschlossen. Das Carnet kann höchstens 4 Wochen vordatiert werden. Wichtig bei der Beantragung ist die Motornummer! Wenn keine vorhanden sein sollte, muß man eine Fantasienummer in das Motorgehäuse einstanzen, und die angeben!
Mehr Informationen: Informationen zum Carnet de Passage
Antragsformular:Antrag für Carnet de Passage
Gebühren:Gebühren Carnet de Passage
Länderspezifische Infos bezüglich Carnet findet Ihr unter Länderinfos

Finanzen:

Wir nehmen unsere EC- Karten mit Partner- Karte (so hat der jeweils andere eine Ersatzkarte und Vollmacht auf das andere Konto) und Kreditkarten (Visa- und Mastercard) mit. Von Vorteil ist, wenn ein Foto auf der Kreditkarte ist (Diebstahl). Wir verfügen beide über ein Tagegeldkonto, das nur für den Geldverkehr zum Girokonto gedacht ist. Vorteil: Zinsen auf dem Tagegeldkonto und Deckung des Girokontos so gering wie möglich. Unsere Eltern haben eine Vollmacht für all unsere Konten erhalten. Wir sind übrigens bei unseren Hausbanken geblieben, damit wir einen persönlichen Ansprechpartner haben!
Bargeld: Wir werden immer ein paar USD in kleinen Scheinen griffbereit haben. Beim Wechseln der jeweils landeseigenenen Währung werden wir immer versuchen abzuschätzen, wieviel wir benötigen, um ein Rücktausch zu vermeiden.
Servicenummern Banken weltweit/ Sperren der Karten bei Verlust:Servicenummern Banken
Geldautomaten Maestro weltweit "ATM- Locator":Geldautomaten Maestro weltweit
Geldautomaten Visa weltweit "ATM- Locator":Geldautomaten Visa weltweit

Bücher, Karten:

Bücher, die wir lesenswert finden und Kartenmaterial, das wir uns besorgt und für gut befunden haben.

 

Titel
ISBN
Preis
Verlag
Inhalt

Abgefahren

3-462-03007-8

23,90 (DM)

KIWI

Reisebericht von einer 16jährigen (!) Weltreise

GPS (outdoor-navigation)

3-89416-762-9

8,90 €

Reise know-how

Vorinformationen für diejenigen, die mit GPS reisen wollen und sich nicht auskennen

Motorradreisen zwischen Urlaub und Expedition

3-89416-734-3

22,50€

Reise know-how

Handbuch für Motorradtouen in Wüste und Bergwelt

Motoqueros

3000136800

14,90€

Siebenrock

Sian und Arno mit ihren Motorrädern durch Lateinamerika - ein packender Reisebericht mit tollen Fotos. Brandneu und druckfrisch!

Globetrotter der Hoffnung

3-442-71219-X

11,-€

Goldmann

3 Abenteurer unterwegs mit einem alten Peugeot für eine bessere Zukunft

Wir packen unsere Koffer und nehmen mit…

Und das sollte alles auf zwei Motorrädern Platz haben???? Es mußte...

Werkzeuge und Ersatzteile:

www.friweg.de www.cls200.de Werkzeug und Ersatzteile

Zum Schrauben...

1x Bordwerkzeug
1x Steckschlüsselsatz, 1/4", 37tlg. von Friweg
Kleines Sortiment Zangen und Schraubendreher
Großer Steckschlüssel mit div. Nüssen (abgestimmt auf die Dakars)
Prüflampe
2x Multitool
1x Reparaturanleitung F650 GS

Zum Reifen wechseln...

3x Montiereisen
2x Felgenschoner von unterwegs heimgeschickt
1x kleine Handluftpumpe
Div. Schlauchflickzeug
Druckluftprüfer
Div. Ersatzventile und Abdeckkappen

Zum Sägen, Schaufeln, Hämmern...

1x Barracuda- Säge von Friweg von unterwegs heimgeschickt
1x Metallsäge
1x Mini- Klappspaten von unterwegs heimgeschickt
1x Kunststoffhammer

Ersatzteile/ Verschleißteile Motorrad

Je Motorrad 1x Kupplungshebel
Je Motorrad 1x Bremshebel
Je Motorrad 1x Kupplungszug
Je Motorrad 1x Gaszug
Je Motorrad 3x Speichen vorne
Je Motorrad 6x Speichen hinten
2 Liter Motoröl Je Motorrad je 1 Reifen vorne und hinten unterwegs haben wir nur nach Bedarf Reifen mitgeschleppt
1 Liter Spezialöl für das Kettenschmiersystem von CLS
Je Motorrad 1x Kettenschloß
Div. Kettenglieder
Je Motorrad 1x Ölfilter
Je Motorrad 1x Zündkerze
Je Motorrad je 1x Bremsbeläge vorne und hinten
Je Motorrad je 1x Radlager vorne und hinten
Div. Sicherungen, Stecker und Kabel
Div. Schrauben, Gewindestangen, Muttern, Dichtungen und Unterlegscheiben

Zum Reinigen, Schmieren...


Div. Lappen
1x WD 40
1x Fett

Zum Befestigen, Abdichten,...

Nähzeug, reißfester Faden, Sicherheitsnadeln
1x Panzerband
1x Isolierband
1x Zweikomponentenkleber
Div. Ersatz- Verzurrgurte

Motorradbekleidung:

www.rukka.de www.schuberth.de www.tommys-fundgrube.de

Tommy:

1x RUKKA APR 3 Jacke: Luftdurchlässiges Cordura AFT für angenehmes Klima bei hohen Temperaturen. Herausnehmbares Futter ausgestattet mit wasser- und winddichtem Goretex und temperaturregulierendem Outlast. Air Vantage- System, d.h. in dem Futter ist eine aufblasbare Weste integriert zur zusätzlichen Wärmeisolierung!
1x RUKKA ArmaX Hose: Abriebfestes Cordura 500 mit Goretex- Laminat. Herausnehmbares Thermofutter, ausgestattet mit wärmeregulierendem Outlast.
2x RUKKA Thermolite Air X: Thermounterwäsche
2x RUKKA Form Fit Function underwear: Stretch- Unterwäsche ohne störende Nähte
1x Schuberth Klapphelm C2: Ausgestattet mit integrierter Sonnenblende, Visier mit Antifog- Beschichtung gegen Anlaufen, glasfaserverstärkte Aussenschale. Gute Aerodynamik und sehr leise!
1x Ersatzvisier
1 Paar Motorradstiefel: Daytona TransOpen GTX, Goretex
1 Paar Windstopper- Socken von unterwegs heimgeschickt
2 Paar Motorradhandschuhe: 1x Winterhandschuhe Goretex und 1x Sommerhandschuhe
1 Paar Thermo- Unterziehhandschuhe von unterwegs heimgeschickt
1x Nierengurt
1x Halstuch
1x Sturmhaube
1x Regenjacke
1x Regenhose

Rosa:

1x RUKKA APR 3 Jacke: Luftdurchlässiges Cordura AFT für angenehmes Klima bei hohen Temperaturen. Herausnehmbares Futter ausgestattet mit wasser- und winddichtem Goretex und temperaturregulierendem Outlast. Air Vantage- System, d.h. in dem Futter ist eine aufblasbare Weste integriert zur zusätzlichen Wärmeisolierung!
1x RUKKA A-Tech Hose: Abriebfestes Cordura 500 mit Goretex- Laminat. Herausnehmbares Thermofutter.
2x RUKKA Thermolite Air X: Thermounterwäsche
1x RUKKA Outlast: Lange Unterhose zur optimalen Wärmeregulierung
2x RUKKA Form Fit Function underwear: Stretch- Unterwäsche ohne störende Nähte
1x Schuberth Klapphelm C2: Ausgestattet mit integrierter Sonnenblende, Visier mit Antifog- Beschichtung gegen Anlaufen, glasfaserverstärkte Aussenschale. Gute Aerodynamik und sehr leise!
1x Ersatzvisier
1 Paar Motorradstiefel: Daytona TransOpen GTX, Goretex
1 Paar Windstopper- Socken von unterwegs heimgeschickt
3 Paar Motorradhandschuhe: 1x Winterhandschuhe Goretex und 2x Sommerhandschuhe (1x kurze, 1x lange Stulpe)
1 Paar Thermo- Unterziehhandschuhe von unterwegs heimgeschickt
1x Nierengurt
1x Halstuch
1x Sturmhaube
1x Regenjacke
1x Regenhose

Bekleidung:

www.unterwegs.biz

Tommy:

1x Fleecepulli
1x Windstopper- Pulli von unterwegs heimgeschickt
1x Windstopper- Jacke
1x Zipp- Hose (es gibt da eine leichte Motorradhose von BMW!)
1x Zipphose Outdoor von unterwegs heimgeschickt
3x T-Shirt Baumwolle
Unterwäsche und Socken
1 Paar Trekkingstiefel Goretex
1 Paar leichte Trekkingschuhe von unterwegs heimgeschickt
1x Badehose
1x Baseballmütze
1x Moskito- Kopfnetz von unterwegs heimgeschickt

Rosa:

1x Fleecepulli von unterwegs heimgeschickt
1x Windstopper- Pulli
1x Zipp- Hose (ebenfalls die Zipp- Motorradhose von BMW!)
1x Outdoorhose von unterwegs heimgeschickt
2x T-Shirt Baumwolle
1x Trägerhemd und 1x T-Shirt Mikrofaser
Div. Unterwäsche und Socken
1 Paar Trekkingstiefel Goretex
1 Paar leichte Trekkingschuhe von unterwegs heimgeschickt
1x Baseballmütze
1x Moskito- Kopfnetz
1x Badesachen von unterwegs heimgeschickt
1x Fleecemütze und Handschuhe

Wohnen und Schlafen::

www.hilleberg.se www.cocoon.at www.jump-outdoor.com

Schlafen...

1x Hilleberg Nammatj 3GT: Sehr leichtes 3-Personen- Tunnelzelt mit großer Apsis
2x Zeltunterlage (1x für Schlafraum, 1x für Apsis)
2x Selbstaufblasbare Isomatten
2x Schlafsack Haglöfs bis -20°C
2x Sommerschlafsack extra leicht
2x Cocoon Travelsheets: Baumwoll- Seidenschlafsackinletts, die die Wärmeleistung des Schlafsacks um ca. 5°C erhöhen. Bei hohen Temperaturen als Schlafsack nutzbar. Außerdem schützt das Inlett den Schlafsack vor "Verschmutzung"!
2x Kissen: Wendbarer Packsack mit weicher Oberfläche, der mit Kleidung befüllt, ein Kissen ergibt

Wohnen...

Zeltlampe, an Bordsteckdose anschließbar von unterwegs heimgeschickt
2x Stirnlampe
2x Jump outdoor BAOBAB Klappstühle, nur 33 cm hoch, kleines Packmaß
1x Picknickdecke von unterwegs heimgeschickt
1x Moskitonetz von unterwegs heimgeschickt
10x Taschenwärmer (auch zum Verschenken gedacht)

Küche, Bad, Waschküche:

www.optimus.se www.katadyn.de www.trekking-mahlzeiten www.wildchips.com

Küche...

Katadyn Pocket: Wasserfilter, für den Dauereinsatz konzipiert, mit Keramikfilterelement (Filterleistung ca. 50.000 l)
Micropur: Wasserentkeimer flüssig
Optimus NOVA Multifuel: Benzinkocher, der nahezu alles Brennbare schluckt, auf unserer Reise wohl das Gleiche wie unsere BMWs...
Optimus Terra: 1x Alu- Kochgeschirr beschichtet: 2 Töpfe, 1 Pfanne (auch als Deckel nutzbar), 1x Griff
2x Vesperbrettchen Kunststoff
2x Teller tief Kunststoff
2x Picknickbesteck Victorinox
2x doppelwandige Edelstahl- Tassen
1x doppelwandige Thermosflasche 1 Liter, Edelstahl
1x "Esspressomaschine" von unterwegs heimgeschickt
4x Wasserkanister, je 3 Liter
4x Trinkflaschen je 0,5 Liter
1x Solardusche
(Grund-) Nahrungsmittel, verpackt in Kunststoff- Flaschen und -Dosen: Mehl, Essig, Öl, Kaffee, Teebeutel, Milchpulver, Nudeln, Reis, Trockenhefe, Fleischbrühe, Tassensuppen, Gewürze
Trekking- Mahlzeiten: Wenn´s mal nix zu kaufen, sammeln, fangen oder jagen gibt :-) Sehr leicht, geringer Platzbedarf und lecker!
Wild Chips: Der gesunde, fettarme, und proteinreiche Snack für zwischendurch!
2x Multi- Gewürzstreuer
2x Benzinfeuerzeug, 1x Einwegfeuerzeug, div. Streichhölzer
1x Spülmittel, 1x Spülschwamm

Bad:

2x Trekking- Handtuch,
2x Frotteehandtuch von unterwegs heimgeschickt
2x Kulturbeutel mit den notwendigsten Sachen
Toilettenpapier, feuchte Reinigungstücher

Waschküche:

1x Faltschüssel Ortlieb
1x Rei in der Tube
1x Wäscheleine aufrollbar
12x Mini- Wäscheklammern

Reiseapotheke:

Digital- Fieberthermometer

Verbandsmaterial:

Div. Kompressen, Mullbinden, elast. Binden, Dreieckstuch, Rettungsdecken, Schere, Heftpflaster, Latex-Handschuhe

Sonnenschutz:

Sonnencreme Faktor 20

Zum Operieren:

Sterile Skalpelle, Einwegspritzen, Kanülen

Mückenschutz:

Autan

Medikamente:

ASS500, VIOXX, MCP, Valium10, Paracetamol1000, Buscopan, Fenestil-Gel, Voltaren Slb., Alergie-Set, PVP-Jod, Breitbandantibiotikum, Malaria -Standby- Medikament etc.

Orientierung:

www.casio.de

Reiseführer:

Russland, Mongolei, Australien, Neuseeland. Unterwegs haben wir immer wieder Reiseführer gekauft

Kartenmaterial:

Italien, Griechenland, Rumänien
Autoatlas Russland
Unterwegs haben wir immer wieder Karten gekauft

GPS:

1x Garmin GPSmap176
1x Speicherkarte 64 MB
1x CD-ROM MapSource European
1x CD-ROM MapSource WorldMap
1x PC- Übertragungskabel

In den USA haben wir uns zusätzlich ein Garmin 276C gekauft - Vorteil ist das farbige Display

Multifunktionsuhr:

Casio Protrek ausgestattet mit vielen nützlichen Funktionen, u.a. mit Höhenmesser und Kompass

Sicherheit:

www.safeman.de

Für Bares/ Dokumente:

Diverse Geldbeutel, Dokumentenbeutel, Geldgürtel etc.
Div. Verstecke am Motorrad

Abschließen:

Div. gleichschließende Vorhängeschlösser für Gepäckrolle, Tankrucksack, Zelt, GPS...
4x Safeman: Leichtes, kompaktes Sicherungssystem, bestehend aus einrollbarem Edelstahlseil und Schließzylinder z.B. für unsere Helme
1x Spiralschloß

Selbstschutz:

2x Pfefferspray
2x Personal Alarm

Dokumentation, Kommunikation, Stromversorgung, Unterhaltung:

Fotografie:

1x Digital- Spiegelreflex- Kamera Canon EOS 300D von unterwegs heimgeschickt wegen kleinem Defekt und weil die kleine Ixus bessere Fotos gemacht hat wie diese
1x Objektiv Tamron AF 28-300
1x UV- Filter
1x Polarisationsfilter
1x CD-ROM mit Software
2x Akku
1x KFZ- Akkuladegerät
1x Speicherkarte 128 MB
1x Speicherkarte 512 MB
1x wasserdichte Fototasche
1x Digitalkamera Canon Ixus 500 unterwegs gingen zwei kaputt, als Ersatz Panasonic DMC- FZ 50 gekauft
1x Speicherkarte 1 GB
2x Akku
1x KFZ- Akkuladegerät
1x Fototasche

Reiseberichte:

2x Notizbuch, div. Schreibzeug
1x Notebook mit CD- Brenner und Kartenlesegerät  von unterwegs heimgeschickt wegen kleinem Defekt und in Kanada neuen gekauft
1x KFZ- Akkuladegerät für Notebook von unterwegs heimgeschickt
1x wasserdichte Notebook- Tasche
5 wiederbeschreibbare CD- ROMs mit CD- Tasche, div. Software auf CD
3x USB- Speicher- Stick 1x 128 MB, 1x 256 MB, 1x 512 MB

Kommunikation:

2x Handy
1x KFZ- Akkuladegerät
1x Translator (Russisch, Englisch, Spanisch, Japanisch) mit integriertem Adressbuch von unterwegs heimgeschickt

Stromversorgung:

Div. Akkus
1x Akkuladegerät für Netzanschluß und KFZ
1x Welt- Netzteil mit versch. Adaptersteckern

Unterhaltung:

1x Weltempfänger
1x MP3- Player (auch als Speicher- Stick 128 MB verwendbar) von unterwegs heimgeschickt

Dokumente:

Personalausweis:

jeweils 1x Original
jeweils 1x eingeschweißte gescannte Kopie
jeweils 1x Kopie, bei Eltern hinterlegt
jeweils 1x eingescannt und auf Server und Notebook hinterlegt

Reisepaß:

jeweils 2x Original
jeweils 1x Kopie, bei Eltern hinterlegt
jeweils 1x eingescannt und auf Server und Notebook hinterlegt

Führerschein national und international:

jeweils 1x Original
jeweils 1x eingeschweißte gescannte Kopie
jeweils 1x Kopie, bei Eltern hinterlegt
jeweils 1x eingescannt und auf Server und Notebook hinterlegt

Fahrzeugschein national und international:

jeweils 1x Original
jeweils 1x Kopie, bei Eltern hinterlegt
jeweils 1x eingescannt und auf Server und Notebook hinterlegt

Grüne Versicherungskarte:

jeweils 1x Original
jeweils 1x Kopie, bei Eltern hinterlegt
jeweils 1x eingescannt und auf Server und Notebook hinterlegt

EC-Karte:

jeweils 1x Original
jeweils 1x Kopie, bei Eltern hinterlegt
jeweils 1x eingescannt und auf Server und Notebook hinterlegt

Kreditkarte Visa und Mastercard:

jeweils 1x Original
jeweils 1x Kopie, bei Eltern hinterlegt
jeweils 1x eingescannt und auf Server und Notebook hinterlegt

Internationaler Impfausweis:

jeweils 1x Original
jeweils 1x Kopie, bei Eltern hinterlegt
jeweils 1x eingescannt und auf Server und Notebook hinterlegt

Carnet de Passages:

jeweils 1x Original
jeweils 1x Kopie, bei Eltern hinterlegt
jeweils 1x eingescannt und auf Server und Notebook hinterlegt

Krankenversicherungsschein:

jeweils 1x Original
jeweils 1x Kopie, bei Eltern hinterlegt
jeweils 1x eingescannt und auf Server und Notebook hinterlegt

ADAC Schutzbrief und Karte:

jeweils 1x Original
jeweils 1x Kopie, bei Eltern hinterlegt
jeweils 1x eingescannt und auf Server und Notebook hinterlegt

Passbilder

jeweils 1x DIN A4- Bogen Original
jeweils 1x eingescannt und auf Server und Notebook hinterlegt

Sonstiges:

Rosa:

1x Brille, Etui und Mikrofasertuch
1x Monats- Kontaktlinsen und Pflegemittel für 6 Monate von unterwegs heimgeschickt
1x Sonnenbrille
1x Mini- Uhrenwerkstatt (Wer weiß, vielleicht gibt es unterwegs mal Arbeit für mich :-) von unterwegs heimgeschickt

Tommy:

1x Sonnenbrille
1x Taschenmesser
1x Packung Ohrenstöpsel
1x Fernglas von unterwegs heimgeschickt

Bedienungsanleitungen:

Wenn möglich eingescannt und auf Notebook und Server hinterlegt, sonst Original

Sonstige Dinge in der Vorbereitungsphase:

Wir waren am 18. Mai bei der Dia-Show "Abgefahren" von Claudia Metz und Klaus Schubert, die 16 Jahre mit ihren Motorrädern unterwegs waren! Wir waren total begeistert und unser Fernweh ist größer denn je!!

Und noch ein Ereignis hat unser Fernweh geschürt: Der Besuch von sima, zwei Weltreisende aus Zürich, die bei uns auf ihrem Nachhauseweg vorbeikamen!
Gemütlicher Abend Fachsimpelei Sima´s letzte Etappe

    Eine kleine Auswahl ihrer Tipps, die sie uns gegeben haben:
  • Unbedingt ein Kettenschmiersystem anbringen - das erhöht die Lebensdauer der Kette um ein Vielfaches
  • Benzinfilter sind sehr wichtig - vor allem wegen des schlechten Sprits in Russland
  • Das GPS sollte man bei Grenzübergängen unbedingt verstecken! In manchen Ländern gilt es als militärisches Gerät, ist deshalb verboten und kann somit beschlagnahmt werden
  • Alle Papiere wie Ausweis und Führerschein kopieren oder scannen, ausdrucken und in Folie einschweißen. Bei Polizeikontrollen, die in manchen Ländern mehrmals täglich vorkommen, zuerst die Kopien vorzeigen - meistens werden diese nicht als Kopie erkannt und akzeptiert

[Umbau] [Enduro-Training] [Impfungen] [Versicherungen] [Dokumente, Finanzen] [Bücher, Karten] [Packliste] [Sonstiges]